· 

Planetentanz von 17.-23.12.2018

Die Woche startet mit einem kleinen Trigon und gibt uns Unterstützung für unsere Unternehmungen.

Merkur und Jupiter werden diese Woche eine Konjunktion im Schützen eingehen.

Gerechtigkeit und Weitsicht sind die Schlagwörter der Stunde. Doch Vorsicht! Merkur und Neptun bilden ab der Wochenmitte bis nächste Woche ein Quadrat. Eine typische "Halt dich fern von Intrigen"-Konstellation.

Jupiter mischt aber auch mit und so können Intrigen aufgedeckt werden. Ob es dann aber zu einer gerechten "Konsequenz" kommt...   Abwarten und Punsch trinken ;-) Ebenfalls ein guter Tipp für alle: Passt auf wie ihr etwas formuliert

bzw. kommuniziert! Drückt euch klar und deutlich aus, so, dass euch euer Gegenüber versteht.

Klassische Sender-Empfänger-Probleme können in der Kommunikation entstehen.

 

Am Ende der Woche, besser gesagt, am 23. Dezember erstrahlt ein großes Trigon am Himmel, noch dazu in den Wasserzeichen.

Ein toller Tag sich auf die kommenden Rauhnäche einzustimmen. Die Intuition und Wahrnehmung ist sensibler und kann

ideal für alle medialen Tätigkeiten genutzt werden oder in diesem Fall, bestens geeignet für eine Rauhnachtseinstimmung.

Zu den Rauhnächten findest du hier mehr - HIER ;-)

 

Side-Step: Beginn der Rauhnächte/Wintersonnwende/Thomasnacht: 21. Dezember

Die Wintersonnwende oder auch die Thomasnacht ist bereits für viele der Anfang der Rauhnächte.

Es scheiden sich ja bekanntlich die Geister, ob die "heiligen Nächte" am 21. oder am 24. Dezember beginnen.

Für mich persönlich starten sie am 24. Dezember. Dennoch sind die Sonnwenden im Jahreskreis spezielle Tage,

so auch der 21. Dezember. Nehmt euch etwas Zeit um innezuhalten!

 

Eine wundervolle Rauhnachtseinstimmung!

Angelika

Kommentar schreiben

Kommentare: 0