· 

RAUHNÄCHTE - Der Fahrplan durch die Nächte! (3/3)

 

Da die Rauhnächte beginnen, möchte ich euch einen Fahrplan mit auf die magische Reise geben.

 

Ich möchte nochmals kurz zusammenfassen, was genau die Rauhnächte sind: In der Zeit „zwischen den Jahren“ liegen die Rauhnächte. Die Nächte, die, wie man öfters hört, nicht zum normalen Jahr gehören. Sie errechnen sich aus der Differenz zwischen einem Mond- und einem Sonnenjahr. Es sind genau jene 12 Tage/Nächte, die in die Zeit zwischen Weihnachten und 06. Jänner fallen. Nach alten Überlieferungen sind jene Nächte ganz speziell und werden für Weissagungen für das neue Jahr genutzt. Aber auch negative Geschehnisse im alten Jahr können mit der Kraft der Rauhnächte verbessert werden. Es ist die Zeit um Kraft zu tanken für das kommende Jahr und loszulassen ;-) deshalb werden besonders gerne Rituale vollzogen. Welche Rituale ich gerne mache, findet ihr in diesem Blogbeitrag ;-)

 

Ich habe bereits in den vorigen Teilen erwähnt, dass jeder Rauhnacht spezielle Themen zugeordnet sind. Falls du noch keine Vorstellung davon hast, wofür jede einzelne Rauhnacht steht, gebe ich dir sehr gerne einen kleinen Einblick. Dennoch möchte ich nochmals erwähnen, dass dies bloß Vorschläge sind, wie du die Rauhnächte gestalten kannst. Wenn es für dich an einem anderen Tag besser erscheint, ein bestimmtes Thema anzuschauen, dann tu es! Nichts ist in Stein gemeiselt. Ich konzentriere mich auch nicht auf alle Themen in der jeweiligen Nacht ;-) 

 

1. Nacht: 24./25.12.: Ahnen, Familie, deine Wurzeln, Jänner;

Die dazupassenden Fragen könnten lauten: Woher komme ich? Welche Wurzeln sind stark, welche schwach? Welche Wurzeln unterstützen mich? Was geschah im Jänner? Was vermag der Jänner des kommenden Jahres für mich?

 

2. Nacht: 25./26.12.: Spiritualität, Öffnung "nach oben";

 Die dazupassenden Fragen könnten lauten: Was bedeutet für mich Spiritualität? Was geschah im Februar? Welche Ereignisse erwarten mir im Februar?

 

3. Nacht: 26./27.12.: Herzöffnung & -energie

Die dazupassenden Fragen könnten lauten: Was macht mich glücklich? Was geschah im März? Welche Ereignisse erwarten mir im März?

 

4. Nacht: 27./28.12.: Gegenwart

Die dazupassenden Fragen könnten lauten: Was möchte ich ab heute ändern? Wie sieht meine gesamte Situation aus? Bin ich zufrieden, wie es ist? Was möchte ich ändern? Was geschah im April? Welche Ereignisse erwarten mir im April?

 

5. Nacht 28./29.12.: das soziale Umfeld, Freunde, Beziehungen im Allgemeinen;

Die dazupassenden Fragen könnten lauten: Wie steht es um meine Freundschaften? Gibt es Freundschaften, die mir schaden? Welche Beziehungen gehören überdacht? Welche Freundschaften sind besonders wichtig für mich? Welche Personen tun mir gut und welche Personen schaden mir? Was geschah im Mai? Welche Ereignisse erwarten mirim Mai?

 

6. Nacht: 29./30.12.: Loslassen, Abschied;

Die dazupassenden Fragen könnten lauten: Gab es im vergangenen Jahr einen Abschied, der noch geheilt werden muss? Möchte ich mich von jemanden nochmals in aller Stille verabschieden? Was möchte ich loslassen? Was behindert mich um voranzukommen? Was geschah im Juni? Welche Ereignisse erwarten mir im Juni?

 

7. Nacht: 30./31.12.: Neubeginn, Übergang, Schwelle;

Die dazupassenden Fragen könnten lauten: Stehe ich gerade einem Neubeginn entgegen? Wenn ja, in welchen Bereich? Möchte ich von Neuem beginnen?  Welche Projekte nehme ich mir vor?Was geschah im Juli? Welche Ereignisse erwarten mir im Juli?

 

8. Nacht: 31.12./01.01.: Zukunft, Visionen, Wünsche, vorwärts gehen;

Die dazupassenden Fragen könnten lauten: Wie stelle ich mir meine Zukunft vor? Welche Wünsche habe ich? Welche Visionen möchte ich unbedingt verwirklichen? Was benötige ich um meine Wünsche zu erfüllen? Welche Wünsche konnte ich erfüllen? Welche Wünsche wurden mir erfüllt? Wieso habe ich diese Wünsche? Was geschah im August? Welche Ereignisse erwarten mir im August?

 

9. Nacht: 01./02.01.: Segen & Danken

Die dazupassenden Fragen könnten lauten: Wofür bin ich dankbar? Welche Dinge möchte ich segnen? Was geschah im September? Welche Ereignisse erwarten mich im September?

 

10. Nacht: 02./03.01.: Aktivität, Tun, Mut;

Die dazupassenden Fragen könnten lauten: Bei welchen Projekten benötigt es noch eine Aktivität? Welche Aktivität fehlt? Welche Projekte verlangen Mut und Aktivität? Bin ich faul oder aktiv? Wann bin ich aktiv? Weshalb mache ich Dinge? Wo liegt meine Motivation? Was geschah im Oktober? Welche Ereignisse erwarten mich im Oktober?

 

11. Nacht: 04./05.01.: Der Zyklus des Lebens, Überprüfung der Sinnhaftigkeit

Die dazupassenden Fragen könnten lauten: Welche Projekte machen für mich Sinn? Was ist für mich der Sinn des Lebens? Was möchte ich im Leben erreichen? Was brauche ich dazu? Was geschah im November? Welche Ereignisse erwarten mich im November?

 

12. Nacht: 05./06.01.: Vertrauen, Annahme;

Die dazupassenden Fragen könnten lauten: Wann fasse ich Vertrauen? Wem vertraue ich? Was nehme ich an? Wann fällt es mir schwer anzunehmen? Ist Gegen-und-Nehmen im Einklang? Was geschah im Dezember? Welche Ereignisse erwarten mich im Dezember?

 

Du wirst am Ende der Nächte sehen, dass gewisse Themen immer wiederkehrend kommen. Notiere deine Eindrücke und halte sie fest. 

Diese Gedanken und Eindrücke sind DEIN ganz persönliche Fahrplan für das kommende Jahr ;-) 

 

Wisse, dass du die Rauhnächte nach DEINEM Geschmack ausrichten kannst! Es sind Vorschläge von meiner Seite :-)

 

Viel Spaß beim Ausprobieren & beim Entdecken der magischen Zeit <3

Angelika

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0