· 

Astro-Portrait: Die vielen Namen von Neptun

Geburtsradix von Susanne, Reduzierung auf Neptun-Transit
Geburtsradix von Susanne, Reduzierung auf Neptun-Transit

Wenn dich Neptun ordentlich durchwirbelt, hast du das Gefühl, dass NICHTS so bleibt, wie es bis jetzt war.

Besonders wenn sich Lebensumbrüche ankündigen, Dinge vermehrt und häufiger auftreten, werden

Menschen wach und erkennen plötzlich, dass irgendwas nicht im Reinen ist.

Neptun im Transit kann viele Facetten zeigen. Die Auswahl ist gewaltig. Von Mitgefühl, Intuition und Spiritualität

bis hin zu Verwirrtheit, diffusen Ängsten, Täuschung und Auflösung.

 

DAS ALLES KANN NEPTUN!

 

Besonders gewaltig wütet Neptun, wenn wir unser Bewusstsein zu sehr ins Ego lenken. Dort wo wir besonders

viel "Schutt und Asche" abgeladen haben und uns nicht weiter kümmern - ja genau dort - wird Neptun dazu

beitragen, dass der Transit als ungemütlich, auflösend und täuschend auftritt.

 

Im Beispiel von einer Klientin zeigt Neptun ganz deutlich, was passiert, wenn Neptun als "Täuscher" auftritt

und seinem Namen als "Auflöser" oder besser gesagt "Erlöser" alle Ehre macht.

Susanne erlebt im Moment Neptun im 3. Haus in Konjunktion mit ihrer Radix-Sonne inklusive Pluto/Uranus/Mars-Opposition

und steht im Moment vor den Scherben ihrer Beziehung - durch Täuschung, bewusster Macht- und Druckausübung,

Abhängigkeitsmuster & Co. Noch dazu ist Neptun bereits in Annäherung auf den Herrscher des Beziehungshauses.

Doppelt gemoppelt - freut sich die Astrologin - denn es zeigt, dass die Astrologie in echten und wahrhaften Lebensumbrüchen alles

zeigen kann. Aufgrund dieser Situation plagen Susanne unheimliche Ängste, wird höchstwahrscheiblich Medikamente zur Beruhigung einnehmen (Neptun Konjunktion mit Radix-Sonne),

wirkt abgeschlagen und findet während ihrer beruflichen Tätigkeiten kaum die Konzentration.

Da Susanne eine starke Fische-Besetzung aufweist, dürfte sie es vorher zwar geahnt haben, dass etwas im Argen ist, aber durch gekonnte Verdrängung und Schönrederei konnten die Probleme bis jetzt beiseitegeschoben werden.

Wenn Neptun auf Merkur trifft, zeigt sich Neptun als "Lügner" und "Täuscher" - in unaufgelöster Form. Merkur als der Repräsentant

von Verträgen, Abmachungen & Co. mit Annäherung Neptun's im Transit, lässt mich ahnen, dass Susanne bei Verträgen aller

Art aufpassen muss. Missverständnisse, falsche Angaben & Co. sind vorprogrammiert unter dieser Konstellation.

 

Zusätzlich zur ganzen Beziehungsdramatik, ist der Herrscher vom Beziehungshaus, auch Herrscher des 10. Hauses

(Beruf/Karriere). Wenns rumpelt, dann wohl doch so richtig und überall, nicht wahr?

Mein Tipp an Susanne war, dass sie sich im beruflichen Umfeld vor Intrigen in Acht nehmen soll, es könnte durchaus

möglich sein, dass jemand ihre Person/ihre Stellung untergraben möchte - jedoch passiert dies im Hintergrund.

Heimlich, still und leise. Deshalb Achtung. So zeigte sich während der Sitzung eine weitere Facette von

Neptun: nämlich "der Schleicher" und "der Heimliche"; Dennoch ist die Zeit für sie günstig ihre künstlerische Ader auch beruflich auszuleben ;-) Diese Tendenz zeigte sich auch im Solar für das Jahr 2018/2019.

 

Im Geburtsradix ist eine Anlage zu finden, die darauf schließen lässt, dass Männer fortgehen. Nach einiger

Zeit, verabschieden sich die Herren. Bereits in der Vorbereitung zur Sitzung fiel mir diese Konstellation auf und ich wollte

unbedingt wissen, woher diese Anlage kommt. Durch meine Neugier und meinem Interesse die Zusammenhänge

verstehen zu wollen, kam ich zu dem Schluss, dass Susanne's Vater für sie nie greifbar und nicht "da" war (aus welchen Gründen auch immer). Auf Nachfrage von mir, fragte ich Susanne, ob ihr Vater für sie als Kind nicht greifbar war bzw. nicht oft zu hause war...

Das Verhältnis, so scheint es, war jedoch sehr eng. Die Antwort verwunderte mich gar nicht: "Ja, mein Vater war

nicht viel da - aber die Bindung zu ihm war sehr eng, wie du sagtest!"

 

Hier zeigt sich wieder einmal, dass Vorgelebtes der Eltern unterbewusst aufgesogen und im eigenen Leben integriert wird, sofern die Person nicht gegensteuert - völlig egal, ob es positiv oder negativ für die Person ist.

Im Laufe des Lebens möchte das Unterbewusstsein die Erlebnisse aus der Kindheit aufarbeiten, selbst wenn der Eltern-

teil bereits die Seiten gewechselt hat. Somit suchen wir uns unterbewusst einen Stellvertreter des jeweiligen Elternteils um

die Erlebnisse aus der Kindheit zu transformieren. Das Unterbewusstsein möchte uns wachrütteln, dass wir unsere blinden Flecken ausradieren.

 

Die Abhängigkeitsmuster sind ebenfalls im Geburtsradix angelegt, doch durch den Neptuntransit hat Susanne die

Chance sich von diesen Mustern zu befreien. Sie ist ein "Stehaufmandl". Diese Zeit eignet sich hervorragend für Susanne,

ihre innere Reifung und innere Stärke weiter voranzutreiben.

 

Das Wichtigste zum Schluss: Bevor neue Beziehungen in Angriff genommen werden, sollte sich die Fragen gestellt werden:

Wie löse ich die eingefahrenen Muster auf um nicht erneut in dieselbe Falle zu tappen?

Was möchte und erwarte ich wirklich von einer Beziehung?

Geht man kopflos in die nächste Liebschaft hat man womöglich nach einiger Zeit wieder dieselben Themen vor der Nase und

wird härter als zuvor geprüft ;-)

 

 

In diesem Sinn,

einen wunderschönen Sonntag!

 

*** Alles Liebe und funkelnde Sternengrüße ***

Angelika

Kommentar schreiben

Kommentare: 0